Bereit für die Zukunft?

Wählen Sie Ihr Anliegen oder rufen Sie uns gleich an.

Ladeinfrastruktur

Ich möchte Ladelösungen finden oder ausbauen.

Title

Weiterbildung

Ich möchte einen Workshop/Vortrag buchen oder anfragen.

Title

Förderung

Ich möchte die beste Förderung für meinen Umstieg erhalten.

Title

Elektrofahrzeuge

Ich möchte für mein Unternehmen E-Fahrzeuge beschaffen.

Title

Wählen Sie Ihr Anliegen oder rufen Sie uns gleich an.

Ja

Title

Nein

Title

Wählen Sie Ihr Anliegen oder rufen Sie uns gleich an.

14 + 4 =

emobicon hilft bei der THG-Quote

Kompetenz von Anfang an!

ENGAGIERT | ZERTIFIZIERT | UNABHÄNGIG

Mit Ihrem Elektroauto und der THG-Quote Geld verdienen

Gemeinsam treiben wir die Elektromobilität voran und machen den Verkehrssektor grüner. Während Sie mit Ihrem Elektroauto umweltfreundlich durchstarten und Treibhausgasemissionen sparen, bündeln Dienstleister alle THG-Quoten von Elektrofahrzeugen. Durch das Bündeln mehrerer THG-Quoten entstehen beim Verkauf an Mineralölunternehmen bessere Konditionen.

Der Vorteil für Sie: Als Besitzer eines reinen Elektrofahrzeugs registrieren Sie sich kurz bei unserem Kooperationspartner, laden Ihren Fahrzeugschein hoch und dort wird alles Weitere für Sie erledigt. Sie erhalten dann wahlweise eine garantierte  Pauschale von  85,- Euro oder wahlweise eine Risiko-Prämie von bis zu 350,- Euro für das Jahr 2024.

Erfahren Sie mehr

Mit Ihrem Elektroauto und der THG-Quote Geld verdienen

Gemeinsam treiben wir die Elektromobilität voran und machen den Verkehrssektor grüner. Während Sie mit Ihrem Elektroauto umweltfreundlich durchstarten und Treibhausgasemissionen sparen, bündeln Dienstleister alle THG-Quoten von Elektrofahrzeugen. Durch das Bündeln mehrerer THG-Quoten entstehen beim Verkauf an Mineralölunternehmen bessere Konditionen.

Der Vorteil für Sie: Als Besitzer eines reinen Elektrofahrzeugs registrieren Sie sich kurz bei unserem Kooperationspartner, laden Ihren Fahrzeugschein hoch und dort wird alles Weitere für Sie erledigt. Sie erhalten dann wahlweise eine garantierte  Pauschale von  85,- Euro oder wahlweise eine Risiko-Prämie von bis zu 350,- Euro für das Jahr 2024.

Back 2

Aktuelle THG-Prämien:

Elektro-PKW

Fahrzeugklasse M1

THG-Quote für Elektroauto

bis zu 350 € Risiko
für das Jahr 2024

Jetzt THG-Quote sichern

Elektro-Leichtfahrzeuge

Sonstige Klassen

THG-Quote für Roller

bis zu 350 € Risiko
für das Jahr 2024

Jetzt THG-Quote sichern

Elektro-Lieferwagen

Klasse N1

THG-Quote für Lieferwagen

bis zu 525 € Risiko
für das Jahr 2024

Jetzt THG-Quote sichern

Elektro-Busse

Klasse M3

THG-Quote für Elektrobusse

bis zu 12.600 € Risiko
für das jahr 2024

Jetzt THG-Quote sichern

Noch Fragen zur THG-Quote für Ihr E-Auto? Senden Sie uns einfach eine kurze E-Mail.

Häufige Fragen und Antworten zur THG-Quote

Warum sinken THG-Quoten seit dem Jahr 2023 ?

Die Treibhausgasemissionen, die bei der Stromerzeugung entstehen, werden durch das Umweltbundesamt anhand von Referenzwerten berechnet. Für das Jahr 2023 wurde dieser Wert von 119 auf 135 Kilogramm CO₂-Äquivalent pro Gigajoule erhöht. Das hat zur Folge, dass Mineralölunternehmen ab 2023 mehr Emissionen pro Einheit ausstoßen dürfen, als noch im Jahr 2022. Deshalb müssen sie weniger Zertifikate zukaufen, was sich auf die THG-Quoten auswirkt.

Ein weiterer Faktor, der dazu beiträgt, dass die THG-Quoten sinken, ist der Strommix. Aufgrund der Ukraine-Krise wurde der Anteil an Ökostrom im Strommix geringer, was dazu führt, dass E-Autos weniger Treibhausgase einsparen.

Insgesamt lässt sich sagen, dass sowohl die neuen Emissionswerte als auch der Strommix dazu beitragen, dass die THG-Quoten sinken. Es bleibt abzuwarten, wie sich dies auf die Energiewirtschaft auswirken wird.

Wo kann man die THG-Quote verkaufen?

Um für Ihr Elektroauto die THG Quote zu verkaufen wenden Sie sich am einfachsten an einen der vielen Dienstleister. Aus eigner positiver Erfahrung können wir z.B. die Plattform Geld für eAuto empfehlen. Das Unternehmen sammelt jährlich die THG-Quote vieler Elektroautos, reicht diese zur Zertifizierung an das Umweltbundesamt ein und verkauft die THG-Quote gebündelt an Unternehmen in Deutschland, die verpflichtet sind ihre Treibhausgasemissionen zu senken und dafür auch CO2-Zertifikate kaufen können. Die Dienstleister brauchen vom Halter des Fahrzeugs meist nur eine Kopie des Fahrzeugscheins und eine Kontonummer und erldigen alles weitere bis zur Auszahlung der THG-Prämie.

Warum gibt es überhaupt eine THG-Quote?

Auf der einen Seite sind da die Mineralölunternehmen: Der Gesetzgeber schreibt vor, wie viele Tonnen CO2 eine Mineralölgesellschaft ausstoßen darf. Für jedes Gramm CO2, das diesen Referenzwert überschreitet, muss die Mineralölfirma eine Strafe zahlen. Auf der anderen Seite stehen die Besitzer von Elektroautos: Sie stoßen weniger CO2 aus, als der Gesetzgeber festgelegt hat. Überschreiten die Mineralölgesellschaften den Referenzwert, können sie die Differenz mit den durch die Elektroautos eingesparten Emissionen ausgleichen und so die Zahlung von Strafen vermeiden.

Warum nutzt die THG-Quote der Verkehrswende?

Die Treibhausgasminderungsquote (kurz: THG-Quote) ist ein Klimaschutzinstrument, um Treibhausgase im Verkehrssektor zu reduzieren und die Klimaziele der Bundesregierung zu erreichen. Die THG-Quote richtet sich an Unternehmen, die Kraftstoffe herstellen und vertreiben – insbesondere Mineralölunternehmen bringen Kraftstoffe in Umlauf und tragen zum CO2-Ausstoß bei. Um den jährlichen Gesamtabsatz von Benzin oder Diesel zu reduzieren, haben die Mineralölunternehmen nun zwei Möglichkeiten: Sie können emissionsärmere Kraftstoffe wie Biodiesel verkaufen oder die CO2-Emissionen durch THG-Zertifikate ausgleichen.

Der Nutzen für Sie?

Sie übertragen die THG-Quote Ihres Elektroautos nur einmal auf eine Plattform wie geld-für-eAuto.de – eine doppelte Vermarktung ist damit ausgeschlossen. Alles, was Sie tun müssen, ist, sich in wenigen Schritten auf einer THG-Plattform zu registrieren. Diese kümmert sich dann um alles Weitere für Sie. So verfügen diese über die vom Umweltbundesamt anerkannte THG-Quote und erhalten dank ihrer Marktstellung und der Bündelung mehrerer THG-Quoten gute Konditionen beim Verkauf an Mineralölgesellschaften. Diese sind in der Regel nicht an einzelnen THG-Zertifikaten interessiert, sondern an größeren Mengen. Nach dem Verkauf der THG-Quote erhalten Sie zuverlässig eine Pauschale von aktuell 110,- Euro und sind damit unabhängig von den aktuell verhandelten Preisen.

Welche Fahrzeuge kommen für die THG-Quote in Frage?

Für die THG-Quote kommen nur reine Elektroautos in Frage, d. h. Fahrzeuge, die ausschließlich mit einem Elektromotor angetrieben werden. Hybride, Plug-in-Hybride und Verbrennerfahrzeuge sind nicht förderfähig – ebenso wenig wie Wasserstoff- oder Erdgasfahrzeuge.

Sind Leasing-Fahrzeuge auch THG-Quoten berechtigt?

Um für Ihr Leasing-Fahrzeug die THG-Quote zu erhalten, müssen Sie als Halter im Fahrzeugschein eingetragen sein. Dann steht einer Registrierung der THG-Quote nichts im Wege.

Kann man mehrere E-Fahrzeuge registrieren?

Solange die E-Autos auf den gleichen Halter zugelassen sind, können Sie bei den meisten Plattformen beliebig viele Fahrzeuge registrieren. Erst bei unterschiedlichen Fahrzeughaltern sollten Sie unterschiedliche Profile anlegen.

Welche Unterlagen benötigt man zum registrieren?

Um sich zu registrieren, müssen Sie nur Ihren vollständigen Namen, Ihre E-Mail-Adresse und ein von Ihnen vergebenes Passwort angeben. Anschließend können Sie in Ihrem Profil ein Foto oder einen Scan Ihres aktuellen deutschen Fahrzeugscheins (Zulassungsbescheinigung Teil I) für Ihr batteriebetriebenes Elektrofahrzeug hochladen. Ihre Bankdaten werden nur für die Überweisung Ihrer Zahlung benötigt. Es fallen keine Gebühren an.

Bis wann kann ich die THG-Quote für das laufende Jahr beantragen?

Sie können die THG-Quote für Ihr Elektroauto grundsätzlich bis zum 15. November des laufenden Jahres beantragen. Fahrzeuge die nach dem 15. November zugelassen werden oder Fahrzeuge , für die noch keine THG-Quote für das laufende Jahr beantragt wurde, erhalten keine THG-Quote für das aktuelle Jahr!

Muss man seinen Antrag auf ein THG-Zertifikat jedes Jahr erneuern?

Nach Ihrem ersten Antrag werden Sie zu Beginn eines neuen Jahres aufgefordert, einer neuen Treibhausgasquote zuzustimmen. Sobald Sie zugestimmt haben, kümmert sich der Dienstleister um den Rest.

Ist die THG-Quote steuerfrei?

Bisher lautete die Meinung von Steuerberatern und Experten so: Für „Einkünfte aus sonstigen Leistungen“ gibt es eine jährliche Freigrenze von 256 €. Das bedeutet, dass bei einem Einkommen von 257 € oder mehr der gesamte Betrag zu versteuern ist und nicht nur der Teil, der diese Grenze überschreitet.
In einem Schreiben des Landesamtes für Steuern Rheinland-Pfalz wird jedoch auf Folgendes hingewiesen: Im Falle eines Elektrofahrzeugs im Privatvermögen betrachtet das Finanzamt die THG-Quote als handelbare Wirtschaftsgüter, die der private Eigentümer jedoch nicht „entgeltlich erwirbt“. Daher ist sie nicht als privater Verkauf steuerpflichtig und die Zahlung der Prämie ist nicht einkommensteuerpflichtig.

Selbstständige und Unternehmer sind weiterhin steuerpflichtig
Die Steuererleichterung gilt jedoch nur für private Eigentümer. Bei batteriebetriebenen Elektrofahrzeugen, die gewerblich genutzt werden oder im Besitz von Selbstständigen sind, sieht die Finanzverwaltung die Übertragung von Quoten weiterhin als „Teil der unternehmerischen Tätigkeit des Unternehmers im Sinne des § 2 Abs. 1 UStG“ an und die Steuerpflicht besteht weiterhin.

Brauche ich eine Wallbox / Ladesäule? Muss ich den verbrauchten Strom oder die gefahrenen Kilometer angeben?

Nein, keine Sorge. Beim Umweltbundesamt wird eine Schätzung der von Ihnen eingesparten Emissionen angefordert. Diese liegt pro Elektrofahrzeug bei 2.000 kWh verbrauchtem Strom. Keiner möchte wissen, wie viel Strom Sie tatsächlich verbrauchen oder wie viele Kilometer Sie fahren. Sie brauchen keine private Wallbox oder die Möglichkeit, zu Hause zu laden, um den Service zu nutzen. Theoretisch brauchen Sie jedoch eine Ladestation, aber dies kann auch eine normale Steckdose sein. Die tatsächliche Nutzung der Lademöglichkeit zum Aufladen ist unerheblich.

Ist der Service mit Kosten verbunden? Wie verdienen die Dienstleister ihr Geld?

Die Registrierung und der Dienst sind für Sie völlig kostenlos. Die Plattformbetreiber arbeiten ergebnisorientiert und finanzieren sich anteilig aus den Einnahmen, die durch die THG-Quote erzielt werden.

Gibt es auch eine THG-Quote für Ladesäulen?

Auch für den Strom aus öffentlich zugänglichen Ladesäulen kann die THG-Quote geltend gemacht werden. In der 38. BImSchV heißt es, dass elektrischer Strom, der zur Verwendung in Straßenfahrzeugen mit Elektroantrieb dem Netz entnommen wurde oder direkt von einer Stromerzeugunganlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz bezogen wird, zur Erfüllung der Treibhausgasquote genutzt werden kann. In § 6 der 38. BImSchV wird erklärt, dass Strom dann anrechenbar ist, wenn er an öffentlich zugänglichen Ladepunkten entnommen wurde. Das Umweltbundesamt (⁠UBA⁠) ist in diesem Zusammengang zuständig für die Überprüfung der Anrechnungsvoraussetzungen von elektrischem Strom auf die THG-Quote und das Ausstellen entsprechender Bescheinigungen. Auf Grundlage der vom UBA ausgestellten Bescheinigungen kann eine Anrechnung auf die THG-Quote eines verpflichteten Unternehmens erfolgen.

Klingt ziemlich verwirrend? Es lohnt sich dennoch, sich damit auseinanderzusetzen. Man geht heute von etwa 0,15 € pro Kilowattstunde Strom aus, die als THG-Quote an Ladesäulenbetreiber über den THG-Quotenhandel zu erzielen sind.

Sprechen Sie uns einfach an, wir unterstützen auch Ihr Unternehmen bei der THG-Quote für Ladesäulen.

Wie hoch ist die THG-Quote für Nutzfahrzeuge?

Nicht nur Besitzer von einem Pkw als Elektroauto können von der THG-Quote profitieren. Auch für Nutzfahrzeuge wie  LkW und Busse gibt es die THG-Prämie.

Zu diesem Zweck sieht § 38 BImSchV vor, dass das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit im Bundesanzeiger eine Schätzung der jährlichen Strombezüge für reine Elektrofahrzeuge veröffentlicht, die auf den verfügbaren Daten über den durchschnittlichen Stromverbrauch solcher Fahrzeuge in Deutschland beruht. Durch den Schätzwert wird derjenige Anteil des Stroms anrechenbar, der nicht über öffentlich zugängliche Ladepunkte entnommen wurde.
Dieser Schätzwert im Sinne des § 7 Abs. 3 der 38. BImSchV beträgt 2.000 kWh für einen Pkw. Daraus ergibt sich die derzeitige THG-Quote von 110 €.

Abweichend hiervon werden für Nutzfahrzeuge höhere Werte angenommen:
– Für Fahrzeuge der Klasse N1 (leichte Nutzfahrzeuge) wird ein Wert von 3.000 kWh angesetzt, was zu einer aktuellen THG-Prämie von 165 € für diese Lkw führt.
– und für Fahrzeuge der Klasse M3* wird ein Schätzwert von 72.000 kWh angesetzt, was einer THG-Quote von 3.960 € entspricht.

Die oben genannten Werte gelten ab dem 1. Oktober 2023 bis auf weiteres. Die Werte werden jährlich auf der Grundlage neuer verfügbarer Daten und Statistiken überprüft und erforderlichenfalls angepasst.

Im Allgemeinen ist die Beantragung der THG-Quote für Lkw und Busse die gleiche wie für Pkw: einfach das oben eingefügte Formular ausfüllen, die Fahrzeugpapiere mit den Daten hochladen und auf die Überprüfung und anschließende Überweisung warten.

* – Fahrzeuge zur Personenbeförderung mit mehr als acht Sitzplätzen außer dem Fahrersitz und einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 5 Tonnen.

Kann ich die THG-Quote zusammen mit dem Umweltbonus beantragen?

Nein, denn die THG-Quote und der Umweltbonus müssen auf unterschiedlichen Wegen beantragt werden. Nutzen Sie einfach unseren Fördermittelservice und wir beantragen den Umweltbonus und die THG-Quote für Sie.

Bereit für die Zukunft?

Wählen Sie Ihr Anliegen oder rufen Sie uns gleich an.

Ladeinfrastruktur

Ich möchte Ladelösungen finden oder ausbauen.

Title

Weiterbildung

Ich möchte einen Workshop/Vortrag buchen oder anfragen.

Title

Förderung

Ich möchte die beste Förderung für meinen Umstieg erhalten.

Title

Elektrofahrzeuge

Ich möchte für mein Unternehmen E-Fahrzeuge beschaffen.

Title

Wählen Sie Ihr Anliegen oder rufen Sie uns gleich an.

Ja

Title

Nein

Title

Wählen Sie Ihr Anliegen oder rufen Sie uns gleich an.

5 + 14 =