emobicon vergleicht alle Elektrotransporter

Wir kümmern uns um Ihren Umstieg!

ENGAGIERT | ZERTIFIZIERT | UNABHÄNGIG

Elektrische Nutzfahrzeuge: Die Zukunft des Transports…

Die Elektromobilität erlebt derzeit einen enormen Aufschwung. Die großen Nutzfahrzeughersteller bieten daher auch immer mehr Elektrotransporter an. Die Nachfrage kommt aber ebenfalls kleineren Unternehmen und Nachrüstern zugute. Nur welcher Transporter mit Elektroantrieb ist der richtige für Ihren Fuhrpark? Nutzen Sie unseren Überblick über die verfügbaren E-Transporter um die für Sie passende Lösung zu finden.

Aktueller Elektrotransporter Vergleich

Elektrokleinsttransporter

  • Elektrischer Lieferwagen ATX340e

    Alke ATX 340 E

    Vergleichen

    Alke ATX 340 E

    Der Elektrotransporter Alke ATX340E wurde entwickelt, um den harten Arbeitsbedingungen in der Industrie standzuhalten, dank seiner hohen Leistung und Ausdauer sowie der außergewöhnlichen Ladekapazität des 340EH von 1.630 kg für das Fahrgestell und 4.500 kg für die Zugmaschine, einer Steigfähigkeit von 30-35% und einer maximalen Reichweite von 200 km, zertifiziert für den Straßenverkehr (N1)

Elektrokleintransporter

  • Citroen e-Berlingo electric

    Citroën ë-Berlingo

    28.990,00 
    Vergleichen

    Citroën ë-Berlingo

    Der Citroen e-Berlingo ist ein Elektrotransporter, der als Hochdachkombi oder Kastenwagen in zwei Längen erhältlich ist . Der e-Berlingo ist als Kastenwagen mit einer 50 kWh-Lithium-Ionen-Batterie erhältlich und bietet eine maximale WLTP-Reichweite von 278 km. Die Batterie ist unter den Sitzen und dem Ladeboden des Fahrgestells angebracht, wodurch ein Laderaumvolumen von bis zu 4,4 Kubikmetern (XL mit Extenso®-Fahrerhaus) erhalten bleibt. ë-Berlingo-Kastenwagen werden von einem 100 kW (136 PS) starken Elektromotor angetrieben (Energieverbrauch des ë-Berlingo-Kastenwagen L1-Control nach WLTP: kWh/100 km: 22,0 – 20,0; CO2-Emissionen (jeweils kombiniert) (g/km) nach WLTP: 0) und ein maximales Drehmoment von 260 Nm. Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h in allen drei Fahrmodi (Eco, Normal, Power). Er kann an Schnellladesäulen in 30 Minuten von 10% auf 80% geladen werden.
    Die neue vollelektrische Version verfügt über alle Vorteile eines Berlingo Kastenwagen, wie z.B. kompakte Abmessungen, zahlreiche Ablagefächer und ein großzügiges Laderaumvolumen. Eine Nutzlast von bis zu 800 kg und eine maximale Zugkraft von 750 kg sind genau das, was für diesen Sektor erforderlich ist. Die Preise für den E-Transporter von Citroen beginnen bei 28.990 Euro netto, wovon im Jahr 2022 noch 9.000 Euro Umweltbonus abgezogen werden können.

    28.990,00 

Häufige Fragen und Antworten zum Thema Elektrotransporter

Wie weit kommt ein typischer Elektro-Transporter und wie lange dauert das Nachladen?

Zwischen 80 und 260 Kilometer ist die typische Reichweite für E-Kleintransporter. Elektrische Nutzfahrzeuge der Klasse N1/N2, Kleinbusse und Hochdachkombis haben je nach Baujahr und Ausstattung eine Reichweite zwischen 64 und 330 km. Auch beim Laden von Elektrofahrzeugen ändert sich die Situation: Mussten Elektroautos noch vor nicht allzu langer Zeit über Nacht aufgeladen werden, kann die heutige Schnellladetechnik mit bis zu 250 kW den Akku im Elektroauto in der Regel in etwa einer Stunde bis zu 80 Prozent der Batteriekapazität aufladen.

Welches sind die verfügbaren Elektrotransporter und wie groß ist das Laderaumvolumen dieser Fahrzeuge?

Elektrische Nutzfahrzeuge werden als Kastenwagen, Kombi, Hochdachkombi, Pritschenwagen und optional reine Fahrgestelle angeboten. Zu den typischen Aufbauten gehören Koffer, Pritsche, Kipper oder Kühlcontainer. Bei elektrischen Kastenwagen liegt der Laderaum in der Regel zwischen 6 und 11 Kubikmetern, während Kofferaufbauten bis zu 13,5 Kubikmeter Platz bieten können. Diese Typen werden je nach Gewicht in leichte Lieferwagen der Klasse L6e/L7e für Nutzfahrzeuge sowie in die Klassen N1 (bis 3,5 Tonnen) und N2 (3,5 bis 12 Tonnen) unterteilt. Eine günstige Einstiegsmöglichkeit bietet der Elektro-Hochdachkombi mit einem Ladevolumen von bis zu rund 4,6 Kubikmetern.

Gibt es E-Transporter mit Sonderaufbauten?

Die Elektro-Transporter einiger Hersteller werden als Fahrgestell geliefert und erlauben so branchenspezifische Aufbauten. Diese Aufbauten sind für elektrische Transporter erhältlich

  • Kipper – beispielsweise für den Einsatz auf Baustellen.
  • Hebebühnen – für Montagearbeiten.
  • Koffer – für den Transport von sperrigen Gütern, z. B. für Umzugsunternehmen.
  • Kühlcontainer – für den Transport von Frischwaren.