Ausblick ElektromobilitätAutobauereMobilitätLadeinfrastrukturLadesäulenNewsTankstelle

TOTAL: Tankstellenbetreiber will verstärkt in Ladesäulen investieren

TOTAL: Tankstellenbetreiber will verstärkt in Ladesäulen investieren | emobicon

Benoit Luc, der Europachef des französischen Mineralölkonzerns Total sieht zwar bei Diesel und Erdgasantrieb eine Zukunft. Dennoch müssen vor allem Autohersteller wissen was sie wollen. Ladesäulen für Elektrofahrzeuge werden für TOTAL immer wichtiger.

von Tom Herrmanns | emobicon - CoverBild: emobicon

In der Wirtschaftswoche sprach der Europa-Chef des Energie- und Mineralölkonzerns Total, Benoit Luc über die Chancen von Wasserstoff und Erdgas als Treibstoff, über Bio-Raffinerien und wie sich der Konzern bei der Ladeinfrastruktur für Elektroautos aufstellen will.

Die Energieunternehmen haben nicht die Absicht eine bestimmte Energie zu pushen, dafür ist die Branche nicht allmächtig genug. Noch immer gibt die Automobilindustrie vor, welche Antriebe die Zukunft sind, wir folgen ihr dann. Die Regulierer in der Europäischen Union haben dem Manager zufolge „die CO2-Ziele so drastisch verschärft, dass den Autobauern kein anderer Weg bleibt, als auf Elektroautos zu setzen“. Man hat sich dem angepasst und geht nun verstärkt ins Geschäft mit Ladesäulen für elektrische Fahrzeuge. 

Damit man weiter im Geschäft bleibt, werden immer mehr Tankstellen von Total mit Schnellladestationen ausgestattet. Zudem wird man „mit Lokal- und Regionalregierungen kooperieren, um Ladesäulen auch außerhalb der Tankstellen aufbauen zu dürfen.“ Fest dabei steht, dass an den Ladesäulen ausschließlich Ökostrom in den Fahrzeug-Akkus fließen soll. In Frankreich bietet TOTAL bereits Strom an, der garantiert per Wind-, Wasserkraft- oder Solaranlage erzeugt wurde“, so Luc.

Da sich der Konzern den neuen Herausforderungen anpassen will, verfolge man dafür eine Strategie des „Multi-Energie-Ansatz“, um den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden. Für Luc ist aber auch klar, dass für schwere Kraftfahrzeuge traditionelle Verbrennungsmotoren auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen“ werden. Dabei könne das dann Diesel oder Erdgas sein. Erdgasnutzung bei LKW ist für Luc ein neuer Trend, deshalb werden wir in den nächsten Monaten mehr und mehr Tankstellen für Lastwagen mit Gasantrieb ausstatten“, so der Total-Manager.

Lesen Sie auch

Das Thema Wasserstoff sieht Luc als Experiment. Es gibt heute so gut wie keine Autos mit Brennstoffzelle auf den Straßen. Die Entwicklung ist hier deutlich langsam. Das hatte man so nicht erwartet. Es könnte daran liegen,  dass die Autobauer sich gerade eher auf batteriebetriebene Fahrzeuge konzentrieren. 

TOTAL setzt zudem auf BIO – Feuls. Dafür baut man traditionellen Raffinerien in Südfrankreich dafür in Bio-Raffinerien um.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.