Ausblick ElektromobilitäteMobilitätFörderung ElektromobilitätLadeinfrastrukturNews

Bayern: Neuer Förderaufruf für Ladeinfrastruktur von Elektroautos

Bayern rollt ein neues Förderprogramm zur Ladeinfrastruktur aus. Die Investitionszuschüsse können ab sofort beantragt werden. Gefördert wird bis zu 40 Prozent für Ladestation, Netzanschluss und Montage.

von Stefan Blome | emobicon - Cover Bild: emobicon

Elektromobilität soll vorangetrieben werden. Dazu gehört auch der Aufbau der nötigen Ladeinfrastruktur. Der Landkreis Berchtesgadener Land hat daher mit dem Landkreis Traunstein ein Elektromobilitätskonzept für den strukturellen und zielgerechten Ausbau von Ladestationen erarbeitet. Somit will man die Akzeptanz der eMobilität erhöhen. Der Ausbau der Ladeinfrastruktur ist damit auch zentraler Bestandteil des Förderprogramms in Bayern.

Die Förderung des Landes Bayern, ergänzend zum laufenden Bundesprogramm hat das Ziel, die flächendeckende Ladeinfrastruktur voranzutreiben. Weitere 7000 öffentlich zugängliche Ladestationen sollen so entstehen. 

Lesen Sie auch

Bis zu 50 Prozent Förderung möglich

Im aktuellen Förderaufruf werden demnach Ladepunkte bis einschließlich 22 Kilowatt Ladeleistung mit einem prozentualen Anteil von 40 Prozent gefördert. Aber es geht auch mehr: Wenn der jeweilige Standort der Ladestationen einen zusätzlichen Mehrwert, wie beispielsweise Park- und Ride-Parkplätze oder E-Car-/E-Bike-Sharing, kann der Fördersatz sogar nochmals um 10 % erhöht werden. 

Schnellladestationen mit mehr als 22 kW Ladeleistungen werden allerdings aktuell nicht gefördert. Die Ladestation selbst, incl. Netzanschluss und Montage werden gefördert. Ausgeschlossen ausserdem Ersatzbeschaffung bzw. Aufrüstung von Ladesäulen. 

Standardkriterien für die Förderung

Weitere Kriterien sind, dass die Ladesäulen durchgehend rund um die Uhr öffentlich zugänglich sein müssen, das der Strom aus erneuerbaren Energien stammt und die Kriterien der Ladesäulenverordnung erfüllt werden. 

Ähnlich wie Förderungen beim Land Berlin oder das grosse NRW Förderprogramm zur Elektromobilität dürfte der Förderaufruf, der bis zum 28. Juni 2019 gilt eine grosse Resonanz finden. Natürliche Personen, juristische Personen , einschliesslich Kommunen können bei der Bayern Innovativ GmbH die Anträge stellen.

Quelle: Pressemitteilung Landratsamt Berchtesgadener Land | Bayern innovativ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.