Ausblick ElektromobilitätAutobauerBatterieBMWElektroauto MytheneMobilitäteMobilität und UmweltLastmanagementNewsStromnetzUmweltbilanzVersorgungssicherheit

BMW: Energiewende und Elektromobilität ergänzen sich optimal

Worum geht es ?

Im Rahmen des Governor’s Global Climate Action Summit zeigen BMW und PG&E, wie sich E-Mobilität und Energiewende beim intelligenten Laden ergänzen. Gemeinsam werden die Ergebnisse des Projekts ChargeForward zur Maximierung des Stromanteils aus erneuerbarer Energien für das E-Auto-Laden vorgestellt.

Von Heide | emobicon - Quelle: BMW

Simulation einer Energiewende

Der Energieversorger Pacific Gas & Elelectric (PG&E) und BMW arbeiten seit 2015 am Projekt ChargeForward in Kalifornien, um Elektromobilität und eine dem Klimaschutz dienende Energiewende miteinander zu koppeln.

Bis zu 350 Besitzer von elektrifizierten Fahrzeugen der Marke Mini und BMW, die über einen Stromvertrag mit PG&E verfügen, nehmen an dem Projekt teil. Es ist ein Flottenversuch, wie es den kein 2. Mal gibt und das sind die ersten Ergebnisse:

  • Elektrofahrzeuge können dazu beitragen, das Stromnetz zu stabilisieren und den Anteil erneuerbarer Energien darin zu maximieren.
  • Fahrer sind bereit, abhängig von Informationsgrad und Anreizen ihre Lade-Gewohnheiten zu ändern.
  • Energieunternehmen können dazu beitragen, die Nutzung von Strom aus erneuerbaren Energien tagsüber zu erhöhen, indem sie Unternehmen bei der Einrichtung von Ladeplätzen für deren Mitarbeiter unterstützen.
  • Das Teilen von Energieverbrauchsdaten mit anderen Fahrern ist für viele eine Motivation, ihren Stromkonsum zu optimieren.
  • Programme wie ChargeForward verbessern das Verständnis der Nutzer für die Energiewende.
Der Anteil erneuerbarer Energie, kann durch Elektrofahrzeuge erhöht werden. Sie stabilisieren das Netz und die gleichen Schwankungen aus. Das ist ein Ergebnis des Projekts Charge Forward | Bild: BMW

Es rechnet sich für jeden

Es funktioniert. Das Zusammenspiel zwischen erneuerbaren Energien, Speicherlösungen mit elektrischen Fahrzeugen ist eine optimale Ergänzung für die Zukunft. Wenn man das eigene Fahrzeug nutzt, um Strom zu laden, wenn es viel erneuerbare Energien gibt oder dieses Strom wieder abgibt, wenn er benötigt wird, kann der Anteil erneuerbarer Energien erhöht werden, das Netz entlastet. 

Das hilft  sowohl dem Energieversorger, weil er weniger ins Netz eingreifen muss und keine zusätzlichen Energien anderer Träger zur Verfügung stellen muss. Im Gegenzug würden Besitzer von Elektroauto s Vergünstigungen dafür erhalten, dass sie durch zeitlich optimiertes Laden tagsüber ein Maximum an Solarstrom nutzen, unabhängig davon, ob sie zuhause oder unterwegs an einer öffentlichen Ladeeinrichtung parken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.