Ausblick ElektromobilitätAutobauerElektroauto "erfahren"Elektroauto kaufeneMobilitätKIA e-NiroMobilitätNews

Elektroauto: Der KIA e-Niro kommt 2019

Das nächste Elektrofahrzeug ist am Start - wieder von einem asiatischen Hersteller. Der e-Niro von KIA. Ab 10. Dezember zu bestellen, ab dem kommenden Frühjahr beginnt die Auslieferung. Spannend sind die Fakten !

von Harald M. Depta | emobicon - Bilder: KIA

Es ist soweit. Die ersten Daten und Fakten für das Elektroauto KIA e-Niro sind nun bekannt. Ab dem 10. Dezember kann das Fahrzeug in Deutschland bestellt werden. Am 6. April 2019 wird das Modell Marktpremiere haben. Den KIA Niro EV – mit 450 Kilometer Reichweite nach WLTP – ist  nun die dritte Variante des speziell für elektrifizierte Antriebe konzipierten Modells auf den Markt.

Cool, alltagstauglich, viel Comfort

Der KIA e-Niro, wird in zwei Motorisierungen angeboten und besitzt eine kombinierte Reichweite von bis zu 455 Kilometern und fährt mit einer Batterieladung nach dem neuen Testverfahren WLTP im City-Zyklus sogar bis zu 615 Kilometer weit. Die reale echte Reichweite ist, wie bei allen Antrieben eher weniger, unter Umständen aber auch realistisch. Der Stromer, der sich sportlich und vielseitig zeigt  kombiniert dieses Langstreckenpotenzial mit einem markanten Design, viel Platz, großem Gepäckraum, eindrucksvoller Fahrdynamik sowie modernsten Assistenz- und Technologien die Energie sparen ohne auf Comfort verzichten zu müssen. 

„Die Kombination von coolem Crossover-Design und innovativen Antriebssystemen hat den Niro zu einem äußerst erfolgreichen Wettbewerber im deutschen Hybridmarkt gemacht. Der neue e-Niro, der die Modellfamilie jetzt komplettiert, nimmt durch seine Reichweite, die praktischen Qualitäten und das attraktive Design unter den kompakten Elektrofahrzeugen eine einzigartige Position ein.“
Steffen Cost
Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland

Grosszügiges Raumangebot

Besonders auffällig im Design ist vor allem der geschlossene Kühlergrill in der KIA-typischen „Tigernasen“-Form. Dieses hebt sich damit auch von der Hybrid Version ab. Was sofort auffällt ist, dass der Gangwahl-Drehschalter (Shift by Wire), den konventionellen Wählhebel ersetzt. Sehr gut auch das grosszügige Raumangebot. Dank der platzsparend in den Fahrzeugboden integrierten Batterie hat das Interieur nahezu die gleichen Dimensionen wie der Innenraum des Hybrids. Der e-Niro kann sogar mit 451 Liter Kofferraumvolumen punkten.

Das sind die Fakten: 

Das Basismodell wartet mit 100 kW/136 PS auf und besitzt eine Batteriekapazität von 39,2 kWh und eine kombinierte Reichweite von 289 Kilometern. Die stärkere Version mit 150-kW-Motor (204 PS), 64-kWh-Akku und 455 Kilometern Reichweite sprintet in nur 7,8 Sekunden von null auf Tempo 100. Bei beiden Varianten sorgt der tiefe Fahrzeugschwerpunkt und der „Sport“-Modus der vierstufigen Fahrmodus-Wahl für gesteigerten Fahrspaß. Der Schnellladeanschluss ist CCS über den sich das Fahrzeugakku an einer 100 kW Station in rund 40 min auf 80 % aufladen lässt. 

KIA e-Niro Interieur

aufgeräumt | übersichtlich | modern | Das Cockpit vom e-Niro | Bild: KIA

Drei Versionen mit guter Ausstattung

Bild könnte enthalten: Auto und im Freien

Die KIA-typischen „Tigernasen“-Form des neuen e-Niro | Bild: KIA

Angeboten wird der KIA e-Niro in den drei Ausführungen:

Edition 7
Vision
Spirit

Selbst in der Grundausstattung hat man bereits ein sehr gut ausgestattetes Modell. Immer vorhanden ist ein Audiosystem mit 7-Zoll-Touchscreen, Smartphone-Integration, Klimaautomatik und Smart-Key. 

Hinzu kommen je nach Ausführung und Sonderausstattung unter anderem LED-Scheinwerfer, 7- oder 8-Zoll-Kartennavigation, Premium-Soundsystem, induktive Smartphone-Ladestation, 220-Volt-Steckdose, Lederausstattung, elektrischer Fahrersitz, Sitzventilation vorn und Glasschiebedach.

Die Preise des KIA e-Niro in Deutschland

In der Basisausführung „Edition 7“ kostet der KIA e-Niro in der 100 kW Version 34.290 Euro. Die Preise der 150-kW-Version starten bei 38.090 Euro. Immer inklusive ist wie bei KIA üblich die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, die auch für die Batterie gilt. Zusammen mit dem KIA Soul EV ist der e-Niro das Elektroauto mit der umfassendsten Herstellergarantie auf dem europäischen Markt.

Ein Gedanke zu „Elektroauto: Der KIA e-Niro kommt 2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.