Diesel: Das Märchen von weniger CO2 – dank Lobbyarbeit

von | 29.01.2020 | Allgemein, Autobauer | 1 Kommentar

Die Politik sagt das was die Automobilindustrie behauptet. Der Diesel ist sauber, der Diesel kann beim CO2 Ausstoss punkten. Wirklich? Selbst das Kraftfahrtbundesamt, sonst als Lobbybehörde für die Automobilindustrie bekannt, sieht es anders.

von Stefan Blome | emobicon - CoverBild: emobicon

Nach dem Abgasskandal ist vor neuen Behauptungen von Politik und Automobilindustrie. So galt bislang immer, dass die neuen Modelle von Dieselfahrzeugen beim C02-Ausstoß punkten können. Theoretisch gesehen könnten neue Diesel-Fahrzeuge auch um die 15 Prozent weniger Kohlenstoffdioxid ausstoßen als neue Benziner. Aber nach der Theorie aus dem Labor ist vor der Praxis auf der Strasse.

CO2 Ausstoss steigt deutlich

Jetzt gibt es aktuelle Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes.
Demnach liegen die  durchschnittlichen CO2-Emissionen im ersten Halbjahr 2019 bei Diesel-Autos mit 137g/km sogar höher als bei Benzinern (135g/km).

Zu den Gründen wird ausgeführt, dass sowohl die durchschnittliche Leistung als auch das Gewicht bei Dieselfahrzeugen höher als bei Benziner ist. Damit ist der eigentliche Vorteil beim CO2 Ausstoss verloren.

Auch insgesamt ist die Entwicklung bei Neuzulassungen nicht vielversprechend. Im Gegenteil. Die durchschnittlichen CO2-Emissionen haben sich sowohl bei Benzinern als auch bei Dieselautos seit 2017 erhöht, insgesamt sogar im kompletten EU Raum. 

Ein Teil des Anstiegs ist sicherlich durch die Umstellung des Testverfahrens zu erklären – die mithilfe des neuen sogenannten WLTP-Verfahrens ermittelten Werte bilden seit 2019 die Quelle für die Zahlen.

Fakt ist aber auch, dass die Motoren zwar effizienter geworden sind, aber mehr Motorenleistung und höheres Fahrzeuggewicht erhöhen den Ausstoß von CO2 deutlich.

Lesen Sie auch

Diesel: Der Abgasskandal und kein Ende in Sicht

PKW-Emission von Diesel- und Benzin-Pkw – Infografik

Das tote Pferd wird weiter geritten

Lesen Sie auch

Klimapaket: Warum individuelle Mobilität mit dem PKW deutlich teurer wird

Das Lügen und Verdrehen von Tatsachen und Fakten sind wir bereits gewohnt – alle. Der Klimaschützer Diesel ist eben nicht vorhanden, ebenso die Tatsache dass das neue 6-d-Temp nicht wirklich sauber ist. Es wäre also sinnvoll, wenn Politik und Autobauer endlich das Märchen vom sauberen Diesel beerdigen. 

Da man dieses tote Pferd aber unbedingt aufrecht erhalten will, wird ganz offensichtlich  weiter gelogen und behauptet ohne auch nur einen Beweis vorzulegen. Das hängt sicher auch damit zusammen, dass die Autobauer immer noch behaupten, dass der Diesel nur im Labor sauber sein muss – nicht aber im realen Strassenverkehr. Eine Farce. 

Sicherlich hängt es auch damit zusammen, dass Hersteller immer wieder von Problemen mit der eMobilität überrascht scheinen und damit teils erhebliche Probleme haben Produktion und Volumen aufrecht zu erhalten.

Dieselfahrzeuge und Plug in Hybrid sind die CO2 Schleudern

Eigentlich ist es doch klar: Mehr CO2 lässt sich nur einsparen, wenn Fahrzeuge leichter und mit vernünftiger Motorisierung gebaut werden. Ein Dieselauto hilft beim Klimaschutz überhaupt nicht, wenn sein Motor hunderte PS auf die Straße bringt. Besonders sichtbar wird das bereits bei Plug in Hybriden. Verbrauchsangaben die nie erreichbar sind und meistens ein vielfaches dessen ausstossen, als die Hersteller behaupten. Sorry, aber wer ist so dumm das noch zu glauben? Schaut man sich die Zulassungszahlen an, dann sind entweder viel zu dumm, zu naiv oder es ist ihnen schlicht egal. Unter uns: Es weiss doch jeder, dass die Politik alles für die Autobauer tut – der Rest ist ihr egal.

Die Strategie der Autohersteller geht nicht mehr auf, wenn immer neue SUVs, Geländewagen und andere PS-Boliden auf die Straßen gebracht werden. Die nackten Zahlen sind Tatsachen geworden: Das dritte Jahr in Folge steigt der CO2-Ausstoß von Neuwagen und ein Ende ist nicht in Sicht. Fest steht, dass es echten Klimaschutz nur mit abgasfreien Elektroautos gibt, die mit Ökostrom geladen werden.

1 Kommentar

Trackbacks/Pingbacks

  1. Diesel: Das Märchen von weniger CO2 – dank Lobbyarbeit | Energiefahrer – Der eMobilitäts Blog - […] Beitrag Diesel: Das Märchen von weniger CO2 – dank Lobbyarbeit erschien zuerst auf emobicon | Die eMobil […]
  2. Förderung: NRW Behörde vor Gericht | emobicon | Die eMobil Experten!® - […] Diesel: Das Märchen von weniger CO2 – dank Lobbyarbeit […]

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich: Der Experte rund ums Thema eMobilität.

Über mich: Der Experte rund ums Thema eMobilität.

Autor: Harald

Kategorien