Ladeinfrastruktur: Fastned stattet REWE Märkte mit Ladesäulen aus

von | 16.12.2020 | Ladeinfrastruktur | 0 Kommentare

Ladeinfrastruktur: Fastned stattet REWE Märkte mit Ladesäulen aus
Bild: Fastned®

Während des Einkaufens das Elektrofahrzeug laden. Dieses Zukunftsthema wird immer relevanter und so ist nun offiziell, was schon länger bekannt ist: Fastned und REWE kooperieren bei Ladeinfrastruktur auf den Supermarkt Parkplätzen. So hat der niederländische Anbieter von Schnelllade-Infrastruktur Fastned hat im Dezember seine erste Schnellladestation an einem Rewe-Supermarkt eröffnet. Der neue Standort befindet sich auf einem REWE Parkplatz an der Ferniestraße in Gießen. Vereinbart wurde bereits, dass Fastned im nächsten Jahr eine Reihe weiterer Standorte in Deutschland einzuweihen wird. Zuletzt hatten viele Einzelhandelsketten angekündigt Ladeinfrastruktur auf Ihren Parkplätzen aufbauen zu wollen.

Im Wettbewerb mit anderen Anbietern

Der holländische Anbieter ist für Transparenz und Zuverlässigkeit bekannt. In den Niederlanden ist Fastned zu einer festen Grösse bei der Ladeinfrastruktur geworden und hat auch schon länger seine Fans in Deutschland. Die Spezialität: Bau und Betrieb von Schnellladestationen an Standorten entlang Autobahnen und in Städten in Europa. An den Schnellladestationen können Elektroautos schnell und mit Ökostrom aufgeladen werden. Mit dem Ziel ein europaweites Schnellladenetz aufzubauen steht man im unmittelbarer Konkurenz von EnBW, Innogy und IONITY.

Kostenpflichtige Nutzung rund um die Uhr

Die REWE Region Mitte wird mit der Fastned Partnerschaft einen Testballon.  Ziel ist es Fahrern von Stromern zu ermöglichen, das Einkaufen und Aufladen bequem zu kombinieren, so Fastned. In den kommenden 12 Monaten werde man eine Reihe weiterer Ladestationen an Rewe-Märkten eröffnen. So soll „jede Fastned-Station so konzipiert sein, dass sie die Umwelt so wenig wie möglich belastet, wobei nach Möglichkeit nachhaltig beschaffte und zertifizierte Materialien verwendet werden.“

Die an den für die Marke typischen gelben Bögen erkennbaren Ladestationen von Fastned sind rund um die Uhr erreichbar und mit acht Ladeplätzen mit je einer 50 kW-Ladesäule ausgestattet. Jede Ladesäule verfügt über einen CCS- sowie einen CHAdeMO-Anschluss. Für die Abrechnung der Ladevorgänge gibt es diverse Zahlungsoptionen, darunter Lade- und Kreditkarten oder Sofort/Online-Banking in der Fastned-App.

Aktuell betreibt Fastned 18 große Schnellladestationen in Deutschland. Alle liefern laut dem Unternehmen exklusiv Ökostrom, der teilweise auch vor Ort auf Solardächern erzeugt wird.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich: eMobil Experte | Coach | Projekt Planer bei emobicon®

Über mich: eMobil Experte | Coach | Projekt Planer bei emobicon®

Autor: Harald M.

Kategorien