Ausblick ElektromobilitätAutobauerElektroauto "erfahren"Elektroauto kaufeneMobilitätJaguar iPaceNews

Jaguar i-Pace : GERMAN CAR OF THE YEAR 2019

Der elektrische Jaguar I-Pace ist in Deutschland zum "Auto des Jahres" gewählt worden. Den Sprung unter die Top Five zum "German Car of the Year" schafften nur drei Modelle mit konventionellen und zwei mit alternativen Antrieben. Eines davon: der vollelektrische Jaguar I-Pace.

von Micha | emobicon

Die aus zwölf deutschen oder in Deutschland lebenden Motorjournalisten bestehende Jury bewerteten neben dem Design zentrale Produkteigenschaften wie den Antrieb und das Fahrverhalten sowie die Zukunftsfähigkeit und allgemeine Relevanz des Modells.

Ein Paukenschlag für die deutschen Autobauer

Der erste Sieger des German Car of the Year ist dann auch ein echter Paukenschläger, denn mit dem Jaguar i-Pace gewann direkt ein Elektroauto. Hinter ihm auf dem Siegerpodest: der Audi A6 als Zweiter und der VW Touareg auf dem dritten Rang. Keine Chance im Finale der fünf besten GCOTY-Teilnehmer hatte der schicke Peugeot 508 und der wasserstoffbetriebene Hyundai Nexo. 

Wir haben den Elektro-Jaguar natürlich auch schon bereits getestet: Er hat uns gefallen.

Die deutschen Autobauer dürfte es schmerzen

Das wird die deutsche Premiumkonkurrenz so richtig schmerzen. Erst bringen die Briten mit dem Jaguar i-Pace ihren Elektro-SUV deutlich vor der direkten Konkurrenz von Audi E-Tron und Mercedes EQ C auf den Markt und dann müssen sich die nationalen Platzhirsche bei der erstmaligen Veranstaltung des German Car of the Year noch hinter ihm einsortieren.

So bekommt der 4,68 Meter lange Jaguar i-Pace bereits kurz nach seinem Marktstart die neugeschaffene Auszeichnung Auto des Jahres 2019 in Deutschland. 294 kW / 400 PS, 696 Nm maximales Drehmoment und 480 Kilometer Reichweite. 200 km/h sind im deutschen Autobahnbetrieb zwar etwas wenig des Guten, aber sonst ist der elektrisch betriebenen Katze, produziert bei Magna Steyr in der Nähe von Graz, nicht viel vorzuwerfen.

Aus dem Stand in weniger als fünf Sekunden auf Tempo und dann aus jedem Tempo diese heftigen Zwischenspurts – im Performance-Fahrprogramm munter untermalt von seinem synthetischen Turbinenklang – so macht ein Elektroauto Lust auf Stromschnellen. Ein gut ausgestatteter i-Pace kostet schnell 90.000 bis 100.000 Euro – und liegt damit allemal auf dem Niveau eines Tesla Model S.

Fotos: emobicon

Der AUDI A6 führt Schattendasein

Bei den Juroren konnte sich der Elektro-Crossover schließlich deutlich gegen den Audi A6 als einen der Favoriten durchsetzen. In unseren Breiten führt die Limousinenversion des Audi A6 ein Schattendasein, denn der geneigte Audi-Kunde steigt immer öfter in TESLA und Jaguar Modelle.

Bleibt abzuwarten, wie sich AUDI etron, Mercedes EQC und Co schlagen, wenn sie denn hoffentlich bald die Strassen erobern sollen. Denn viel zu spät haben deutsche Hersteller auf das Thema Elektromobilität gesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.