emobicon DAILY vom 04.08.2020

von | 04.08.2020 | emobicon Daily | 0 Kommentare

Parkgebühr mit Strom bezahlen

Wenn auch nun die weltweite Autoindustrie auf Elektromobilität setzt, gilt dies nach wie vor vor allem für die asiatischen Hersteller.

Im japanischen Yokohama können Besucher am Nissan Pavillon nun ihre Parkgebühr mit Strom bezahlen. Der in Hochvolt- Akkus eingespeiste Strom der geparkten Autos versorgt damit unter anderem Das Nissan Chaya Cafe. Zusätzlich wird das Pavillion, welches eine Größe von 10.000 Quadratmetern hat, mit Solar- und Wasserkraft versorgt. Ähnliche Modelle werden seit einem halben Jahr in Europa getestet. Es geht um die Akzeptanz einer Vorstufe in Beteiligung der Energiewende.

Tesla-Fabrik in Brandenburg entsteht in Rekordzeit

„Das Ziel bei Tesla scheint es zu sein, die Bauzeit der Gigafactory 3 in Shanghai noch einmal zu unterbieten“, sagte der Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, Jörg Steinbach (SPD)in der „Welt“

Ende Mai diesen Jahrs wurden mit den Baggerarbeiten begonnen, was als offizieller Baustart gewertet wird. Der Shanghai-Rekord würde gebrochen, wenn die Bauarbeiten im April 2021 abgeschlossen wären. Derzeit wird mit Genehmigung der Behörden sogar ohne Baugenehmigung an der Fabrik gearbeitet.

Was ist der Red Not Award?

Der Red Dot Award = Product Design, der in seinen Ursprüngen seit 1955 besteht, ermittelt die besten Produkte eines jeden Jahres. In rund 50 Kategorien können Hersteller und Designer aus aller Welt ihre Entwürfe zum Wettbewerb anmelden

Im Red Dot Award: Product Design werden die besten Produkte des Jahres prämiert. Teilnehmer, deren Einreichungen smart oder innovativ sind, können 2020 auf eine doppelte Auszeichnung hoffen.

Polestar erhält Red Dot-Award

Im diesjährigen Brands & Communication-Wettbewerb des international renommierten Awards von Red Dot erhält die Marke Polestar unter anderem als ‚Marke des Jahres 2020‘  die Auszeichnung. Der Preis wird von Red Dot ‚für außergewöhnlich gut gestaltete Markenkommunikation vergeben‘. Polestar, bereits mit Vorschusslobern in der Markteinführung will den europäischen Markt erobern und soll in einer besonderen Klasse zu anderen Modellen aufschliessen.

Verglichen wird der Stromer bereizs jetzt mit Tesla, obwohl man ihn eher in Konkurenz mit dem Audi etron sieht. Mit der Tochter Polestar konzentriert sich Volvo künftig auf reine Elektroautos und vertreibt seine Modelle online. Autohäuser gibt es nicht, aber Showrooms in Innenstädten sind geplant, der erste Standort ist Düsseldorf.

Elektromobilität: Neuer Förderaufruf für Handwerker und KMU

Im aktuellen Förderaufruf zum Flottenaustausch für Handwerksunternehmen, handwerksähnliche sowie klein und mittlere Unternehmen (KMU) werden gezielt jene Anwender unterstützt, die zeitnah ihre konventionelle Fahrzeugflotte auf elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge umstellen und dazu auch Investitionen in die für den Betrieb notwendige Ladeinfrastruktur tätigen wollen.

Dafür stellt das BMVI im passenden Flottenaustauschprogramm ca. 50 Mio. EUR bereit. Das Förderverfahren wird als Windhund-Verfahren umgesetzt. Anträge können bis zum 14.9. eingereicht werden. Mehr Informationen gibt es HIER

 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Über mich: eMobil Experte | Coach | Projekt Planer bei emobicon®

Über mich: eMobil Experte | Coach | Projekt Planer bei emobicon®

Autor: Harald M.

Kategorien